ADVERTISEMENT

Goldpreis und lpreis: Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements | Nachricht

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

von Jrg Bernhard

Um 20.00 Uhr steht die Zinsentscheidung zur Bekanntgabe an, danach steht Fed-Chef Jerome Powell in einer Pressekonferenz (20.30 Uhr) Rede und Antwort. Eine Zinserhhung um 50 Basispunkte drfte bereits eingepreist sein, so dass vor allem der Tenor der Fed-Statements hinsichtlich der weiteren Aussichten und etwaige Details zur Reduktion der Bilanzsumme von entsutzchefristin die preige den Riche Gold. Bei restriktiver als erwarteten Tnen knnte es mit dem Krisenschutz weiter bergab gehen, schlielich haben in den vergangenen Wochen die gestiegenen US-Renditen – insbesondere bei kurzen Laufzeiten – zu erhhten Opportunittskosten gefhrt. Beim weltgrten Gold-ETF SPDR Gold Shares gab es seit zwei Wochen keine Kapitalzuflsse zu vermelden. Whrend dieses Zeitraums hat sich dessen gehaltene Goldmenge von 1.106,74 auf 1.089,04 Tonnen reduziert und damit das nachlassende Interesse der Investoren zum Ausdruck gebracht.

Am Mittwochmorgen prsentierte sich der Goldpreis mit schwcheren Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 6,30 auf 1.864,30 Dollar pro Feinunze.

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Werbung

l, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln

Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie knnen mit nur 100,00 mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohl: Comeback der Angebotssorgen

Aktuell sorgen sich die Akteure an den lmrkten wieder verstrkt ber die Nachfrageseite. Zum einen werden am heutigen Mittwoch Details zum sechsten EU-Sanktionspaket erwartet, das auch die limporte russischen ls betreffen drfte. Zum anderen wies der am Dienstagabend verffentlichte Bericht des American Petroleum Institute einen strker als erwarteten Lagerrckgang der lreserven in Hhe von 3,5 Millionen Barrel aus und fiel damit um ein Vielfaches hher als erwartet aus. Neue Impulse knnte der fossile Energietrger zudem am Nachmittag erfahren, wenn die US-Energiebehrde Energy Information Administration (16.30 Uhr) ihren Wochenbericht zur Entwicklung der Lagerreserven und Produktionszahlen verffentlichen wird.

Am Mittwochmorgen prsentierte sich der lpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nchstfllige WTI-Future um 1,25 auf 103,66 Dollar, whrend sein Pendant auf Brent um 1,15 auf 106,12 Dollar anzog.

Redaktion finanzen.net

Weitere News zum Thema Goldpreis

Bildquellen: Netfalls – Remy Musser / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com

Leave a Comment

ADVERTISEMENT